Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!

Witt

http://www.joachimwitt.de
http://www.facebook.com/joachimwittmusik
[Livedates von Witt]
[Zu meinen Lieblingsbands hinzufügen]
[Zur Fanpage]

Es gibt wenig deutsche Künstler, denen es gelingt, die Musiklandschaft über Jahrzehnte nachhaltig zu prägen. Joachim Witt ist so eine Ausnahme. Einst Vorreiter der Neuen Deutschen Welle, gelingt ihm Ende der Neunzigerjahre mit dem Auftakt der Werkreihe "Bayreuth 1, 2 & 3" (1998, 2000 &2006) ein weiterer, sensationeller Erfolg. Über drei Alben vereint Witt harten Rock, romantische Lyrik und politisches Engagement. Immer wieder hält er als zynischer Kritiker einer partiell pervertierten Gesellschaft den Spiegel vor. Besonders deutlich wird das auf den beiden Alben "Eisenherz" (2002) und "Pop" (2004), die im selben Zeitraum erschienen. "Auf Ewig – Meisterwerke" (2007) stellt diese Songs in einen neuen Kontext und zeigt Witt als moralischen Wächter mit emotionalem Tiefgang. Wie exzellent sich das sarkastische Frühwerk in diese Schaffensphase einreiht, belegen die großen 80er-Hits "Goldener Reiter" und "Tri Tra Trullala (Herbergsvater)". Zusammen mit zwei neuen Songs spannen sie den Bogen, der Witt als überzeugendes Gesamtkunstwerk präsentiert. Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich um sehr viel mehr als um eine übliche Best-Of-Kopplung. "Auf Ewig" stellt einen sehr persönlichen Soundtrack einer Künstler-Karriere dar. Und der erschließt sich natürlich nicht nur jenen, die Joachim Witt in der einen oder anderen Phase begleitet haben.

Der Musiker selbst schließt indes mit großem Paukenschlag ein wichtiges Kapitel Rockgeschichte. Der rote Vorhang ist gefallen... und dort wo sein Herz ertrank, wird aus seidenen Schleiern ein Kleid.

Foto & Biographie: mit freundlicher Genehmigung von Hardbeat Promotion (Autor: Elmar Klemm)

Konzerte

Festivals